Feierlicher Tag des Baumes vor den Osterferien

Fridolfinger Grundschüler pflanzten eine Winterlinde in Pietling

Am Freitag vor den Osterferien ist es an der Fridolfinger Grundschule seit vielen Jahren Tradition, nach Pietling zu wandern, um dort einen Baum zu pflanzen. Auch dieses Jahr lud  der Obst- und Gartenbauverein Pietling wieder zum Tag des Baumes nach Pietling ein. Bei frühlingshafter Witterung wanderten die Grundschulkinder in Begleitung ihrer Lehrerinnen nach Pietling zum Maibaum. Dort wurden sie bereits von Alois Stadler, dem stellvertretenden Vorsitzenden vom Obst- und Gartenbauverein und seinen fleißigen Helferinnen sowie von der dritten Bürgermeisterin Monika Fuchs empfangen. Im Vorfeld hatten eifrige Hände des Gartenbauvereins die Vorarbeiten zur Pflanzaktion erledigt und eine Winterlinde in ein großes Pflanzloch an der Hauptstraße in der Nähe des Maibaums gesetzt.

Zu Beginn der Pflanzaktion sangen die Kinder der 1. und 2. Klassen mit Gitarrenbegleitung von Lehrerin Elisabeth Leitner das Lied „Ich lieb den Frühling“. Alois Stadler, 2. Vorsitzender des Gartenbauvereins, begrüßte anschließend die Kinderschar sowie alle Erwachsenen und erklärte, weshalb eine Winterlinde gepflanzt wird. Dass eine Winterlinde bis zu 1000 Jahre alt werden kann, brachte die Kinder zum Staunen. Anschließend begrüßte Schulleiterin Eva Siglbauer alle Anwesenden und freute sich, dass auch dieses Jahr wieder ein Baum in Pietling gepflanzt wird. Sie fragte die Kinder nach dem Sinn der Pflanzung eines jungen Baumes und besprach die wichtigen Funktionen eines Baumes, welcher u.a. Lebensraum für Tiere ist, Schatten spendet, die Luft reinigt und als Holzlieferant für uns Menschen dient. Auch die dritte Bürgermeisterin Monika Fuchs betonte die Wichtigkeit der Bäume am Ort und freute sich, dass auch dieses Jahr wieder ein junger Baum gepflanzt wird.

Mit einem Gedicht über die „Tulpe“ setzte die Klasse 1b zusammen mit Lehrerin Alexandra Karau im Programm fort. Nun sangen alle Dritt- und Viertklassler das englische Lied „I like the flowers“ ehe Kinder aus der Klasse 3a ein Gedicht über streitende Raben vortrugen. Im Ende des Gedichts schlagen die Raben vor: „Lasst uns wieder vertragen!“, woraufhin Schulleiterin Eva Siglbauer betonte, dass das auch für die Kinder ein wichtiger Leitspruch sei.

Endlich kam es zum Höhepunkt des Vormittags: Alois Stadler leitete zur Pflanzaktion über und suchte sich ein paar Kinder aus, die ihm halfen, den Baum mit Erde zu bedecken. Kräftig schaufelten die Kinder das Pflanzloch zu. Außerdem wurde die junge Winterlinde gut eingegossen, damit sie wachsen kann. Kinder der Klasse 4b lasen anschließend ihre Gedanken vor, weshalb und wofür sie dem Baum danken. Dazu bastelten sie kleine Schildchen, die sie dem Baum umhingen. Schließlich präsentierten die Schüler der Klasse 4a ihr selbst kreiertes Gedicht „Was für den Baum wichtig ist“ und zeigten dazu verschiedene Bilder.

Mit dem eigens für diesen Tag gedichteten Lied „Zum Tag des Baumes“, das alle Schüler lautstark gemeinsam sangen und von Lehrerin Elisabeth Leitner auf der Gitarre begleitet wurde, endete der feierliche Teil der Pflanzaktion. Alois Stadler bedankte sich für die tollen Lieder und Gedichte und betonte, dass sich auch die Bienen auf den neuen Baum freuen.
Bevor alle in die wohlverdienten Osterferien entlassen wurden, lud der Gartenbauverein die Kinder zu einer Brotzeit mit Wienern, Kressebroten und Getränken im Feuerwehrhaus ein. Die Lehrkräfte wurden mit Kaffee und selbst gebackenen Kuchen bestens verwöhnt. Außerdem blieb noch etwas Zeit, um sich auf dem Spielplatz auszutoben.


Ein herzliches Vergelt`s Gott an dieser Stelle an den Pietlinger Gartenbauverein!

 

 

 

Elisabeth Leitner

 

 

Kontakt

Tel: +49 8684 240
info@gs-fridolfing.de 

Grundschule Fridolfing
Schulweg 6
83413 Fridolfing

© 2019 Copyright - Grundschule Fridolfing | Datenschutz | Impressum